Springe direkt zu :

Hauptinhalt:

Energie und Klimaschutz

Der globale Klimawandel und der Umgang mit Ressourcen stellen sich als eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts dar. Im Hinblick auf Energie- und Ressourcenknappheit sind effiziente räumliche Strukturen, Gebäudetechnologien, Verkehrssysteme und Energiesysteme der Schlüssel. Innovationen und signifikante Beiträge für eine künftig wesentlich verbesserte Ressourceneffizienz werden zu einem wesentlichen Teil aus der Entwicklung von Agglomerationsräumen kommen.

Ein deutlicher Standortvorteil des PGO-Raumes bietet sich durch die Positionierung als moderne, innovative Region mit hoher Energiesicherheit und Pioniertätigkeit im Bereich Planung und Technologie an. Im regionalen Kontext könnte der Ansatz der Smart City Wien als Rahmenstrategie für eine „smarte“ Region erweitert werden.

Neben dem Schutz des Klimas nimmt auch die Bedeutung des Themas „Anpassung an den Klimawandel“ stetig zu. Da insbesondere der Umgang mit den vermehrten Hitzetagen und Starkregenereignissen die verschiedenen Gebietskörperschaften vor unterschiedliche Herausforderungen stellt, wurde eine Sammlung von Quellen zum Thema „Anpassung an die Folgen des Klimawandels aus regionaler Sicht“ erstellt.

Umfassende Informationen bietet auch die Konferenz des Stadt-Umland Managements Wien-Niederösterreich 2019 "Klimawandelanpassung in der Stadtregion" .

Nach Vorbild der bestehenden Plattform Regionalverkehr wurde 2014 die Plattform Energie und Klimaschutz („Smart-Region-Plattform“) in der Planungsgemeinschaft Ost eingerichtet. Seither werden Projekte aus den Themenfeldern Klimaschutz, Klimawandelanpassung, Energie, Energieraumplanung, Mobilität, Forschung und Innovation initiiert und diskutiert.

Springe zum Anfang der Seite